Klausur | 22. September 2014

Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Liebe KommilitonInnen,

am Montag Abend stelle ich an dieser Stelle einen Lösungsvorschlag zu Ihrer Marktversagen-Klausur ein, den Sie anschließend gern (mit mir) besprechen können. Voraussetzung ist natürlich, dass Sie mir ein Klausurexemplar zur Verfügung stellen.

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Liebe KommilitonInnen,

Aufgabe 1

a)
x1 = 2.000
x2 = 30
G1 = 999.400
G2 = 653

b)
x1 = 2.000
x2 = 10

c)
t = 20

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Liebe KommilitonInnen,

Aufgabe 2

a)
dx / dg = dx1 / dg + dx2 / dg

b)
10 = (2*x1 / g) + (x2 / g)

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Liebe KommilitonInnen,

Aufgabe 3

a)
x = 100
p = 250
G = 17.500

b)
KR = 5.000
PR = G = 17.500
W = 22.500

c)
x = 140
KR = 0
PR = G = 24.500
W = 24.500

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Pervin1908
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 16:02
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Pervin1908 »

Hallo Herr Hillmann,

Leider habe ich die Aufgabenstellung nicht mehr im Kopf. War in Aufgabe 1a auch nach dem Gewinn gefragt?
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Liebe KommilitonInnen,

Aufgabe 4

a)
r < 12,5%

b)
45 %: G(brutto) = 805,5 oder G(netto) = -1.444,4
10 %: G(brutto) = 2.750 oder G(netto) = 500

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Saskia89
Beiträge: 19
Registriert: Do 9. Okt 2014, 19:53
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Saskia89 »

Axel Hillmann hat geschrieben:Liebe KommilitonInnen,

Aufgabe 3

c)
x = 140
KR = 0
PR = G = 24.500
W = 24.500
Hallo Herr Hillmann,

leider weiß ich nicht, wie Sie hier auf einen Gewinn i.H.v. 24.500 kommen?
Die Menge i.H.v. 140 habe ich auch errechnen können...wenn ich diese nun in die PAF einsetze bekomme ich allerdings ein Preis i.H.v. 210 und somit einen Gewinn von 14.700...
Was mache ich verkehrt?

Vielen Dank für Ihre Hilfe + freundliche Grüße,
Saskia
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Hallo Saskia,

bei einer PD 1. Grades gibt es keinen Einheitspreis mehr. Jeder Konsument wird in Höhe seiner (marginalen) Zahlungsbereitschaft "zur Kasse gebeten". Siehe Seite 21f. in der Fibel.

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Saskia89
Beiträge: 19
Registriert: Do 9. Okt 2014, 19:53
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Saskia89 »

Hallo Herr Hillmann,

könnten Sie mir bitte schrittweise aufzeigen, wie man bei 1b) auf x2=10 kommt?

ich habe bei dieser aufgabe G1 und G2 addiert und dann jeweils nach x1 und x2 abgeleitet...entsprechend komme ich auf x1=2000, wenn ich allerdings nach x2 ableite, habe ich folgendes:

G'(x2) = -20 + 225*1/x2 - 0,25x2 = 0 - (+0,25x2)
= -20 + 225*1/x2 = 0,25x2 (*x2)
= -20x2 + 225 = 0,25*x2² (+20x2)
= 225 = x2 (0,25x2 + 20)

in den klammern ist geschrieben, welche rechenschritte ich vorgenommen habe...

vielen dank für ihre hilfe!

freundliche grüße, saskia
Benutzeravatar
Axel Hillmann
Administrator
Beiträge: 1010
Registriert: Di 4. Feb 2014, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Klausur | 22. September 2014

Beitrag von Axel Hillmann »

Hallo Saskia,

die Rechenschritte finden Sie unten im Kasten.
Saskia89 hat geschrieben:G'(x2) = -20 + 225*1/x2 - 0,25x2 = 0 - (+0,25x2)
= -20 + 225*1/x2 = 0,25x2 (*x2)
= -20x2 + 225 = 0,25*x2² (+20x2)
= 225 = x2 (0,25x2 + 20)
Das ist alles richtig, es geht weiter mit der p-q-Formel (siehe Kasten) oder irgendeiner anderen Methode zur Lösung einer Gleichung zweiten Grades.

mit freundlichen Grüßen
Axel Hillmann

-----------------------

Repetitorium Axel Hillmann
http://marktversagen-fernuni.de
(Marktversagen-Stoff inkl. der Klausuren 2007 bis 2014)
Antworten